Gesundheitspreis Brandenburg der AOK Nordost "Alter digital gestalten"

16.12.2020

Ausschreibungsfrist endet nun am 31. Januar 2021

Flyer zum Gesundheitspreis zoom

Die Ausschreibung für den Gesundheitspreis Brandenburg der AOK Nordost läuft seit dem 1. Februar 2020. Angesichts der Corona-Pandemie wurde die Ausschreibungsfrist verlängert und endet nun am 31. Januar 2021. Das Thema des Preises ist angesichts der Pandemie noch aktueller. Die Reduktion sozialer Kontakte und damit auch der Wegfall verschiedener Angebote, stellt viele Menschen über 60 Jahren vor neue und besondere Herausforderungen.

Der Gesundheitspreis sucht innovative und praxiserprobte Projekte und nachhaltige, zukunftsweisende Konzepte im Land Brandenburg, die durch die Integration von Komponenten der Informations- und Kommunikationstechnik dazu beitragen, den Alltag für ältere Menschen zu erleichtern. Die Projekte können sowohl Menschen mit und ohne Pflegegrad, in Pflegeeinrichtungen oder zu Hause in den Fokus nehmen.

Die Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz in Brandenburg, Frau Ursula Nonnemacher, hat die Schirmherrschaft über den Gesundheitspreis Brandenburg 2020 übernommen.

Neben ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken und Bildungseinrichtungen können sich auch Wohlfahrtsverbände, Kommunen, Selbsthilfegruppen und Start-ups im eHealth-Bereich sowie ehrenamtlich Tätige bewerben.

Über die Preisträger des Gesundheitspreises und die Verteilung des Preisgeldes entscheidet eine unabhängige Jury aus Wissenschaftlern, Ärzten, Pflegespezialisten und anderen Gesundheitsexperten.

Alle wichtigenInformationen zur Ausschreibung

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv