Landrat Christian Müller besuchte die Tagespflege Villa Wir GbR in Nebelin

26.01.2024

Erster Unternehmensbesuch im Jahr 2024

Das Team der Villa Wir mit seinen Gästen (v.l.n.r.): Verena Steffen, Anika Schlink, Udo Staeck, Christian Müller, Anke Spietz, Melanie Thierling (hinten, neben dem Landrat), Cindy Glatzel (vorne). Foto: Bernd Atzenroth / Landkreis Prignitz

In der Reihe seiner Unternehmensbesuche stattete Landrat Christian Müller am Donnerstag, 18. Januar, der Tagespflege Villa Wir GbR in Nebelin (Gemeinde Karstädt) . eine Visite ab. Ebenfalls beim Gespräch dabei war Karstädts Gemeindebürgermeister Udo Staeck. Beide zeigten sich sehr angetan vom Konzept der Einrichtung, vom engagierten Team und der guten Atmosphäre im Haus.

Die Villa Wir GbR widmet sich der Tagespflege, also der Betreuung von Menschen, die ihren Alltag nicht mehr alleine bestreiten können. Voraussetzung ist ein Pflegegrad. 21 Gäste pro Tag werden in Nebelin betreut. Sie wechseln täglich, so dass die Gesamtzahl der Betreuten mittlerweile bei knapp 80 liegt. Diese kommen nicht nur aus der direkten Umgebung, sondern aus einem größeren Umkreis.

Es handelt sich dabei um ein noch sehr junges Unternehmen: Es wurde im April 2022 gegründet. Betriebsstätte ist das ehemalige Pfarrhaus von Nebelin, das dafür eigens hergerichtet und auf Vordermann gebracht wurde.

Melanie Thierling und Anika Schlink erklärten im Gespräch mit dem Landrat und dem Bürgermeister, warum sie das Risiko einer Firmengründung eingegangen sind: Es war der Wunsch, aufgrund ihrer Berufserfahrungen eigene Vorstellungen in der Pflege von Menschen in die Tat umzusetzen und dabei den betreuten Menschen mehr in den Mittelpunkt zu stellen.

Und dem Anspruch an sich selbst werden die Pflegekräfte auch gerecht. Es geht sehr familiär zu, die betreuten Menschen sitzen zusammen, klönen und lachen. Und an diesem Tag singen sie alle für Melanie Thierling ein Geburtstagsständchen, Tagesgästin Ursula Prieß hat sogar noch ein lustiges Gedicht vorbereitet, das sie vorträgt.

Ein achtköpfiges Team kümmert sich um die Menschen. Auch wenn das Unternehmen noch jung ist, sind die Pflegekräfte gut aufeinander eingespielt. „Wir haben alle schon einmal miteinander gearbeitet“, erklärt dazu Melanie Thierling. Für die Mitarbeitenden ist dies in dieser Branche ein attraktiver Arbeitsplatz: Es gibt Tariflohn und in der Regel keine Wochenendarbeit.

Das Unternehmen zeichnet sich durch die familiäre Atmosphäre aus. So kochen alle gemeinsam, und das Team geht auf die individuellen Bedürfnisse der Tagesgäste ein. Der Austausch über die kleinen und großen Probleme im Alltag gehört auch dazu. „Genauso, wie es jetzt ist, wollen wir das“, betont Anika Schlink.

Und das kommt gut an: Es gibt eine große Nachfrage für die Betreuung in Nebelin – wobei klar ist, dass das Unternehmen bei der jetzigen Größenordnung bleiben wird, um den jetzt erfüllten Anspruch aufrecht erhalten zu können.

Landrat Christian Müller war sehr angetan von der Arbeit in der Tagespflege: „Ich habe großen Respekt vor dem, was Sie tun. Das ist für Sie nicht nur Beruf, sondern Berufung“, sagte er. Ihm war es wichtig, sich einmal mit einem Unternehmen in der Pflegebranche auszutauschen, die angesichts des Altersdurchschnitts in der Prignitz immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Zur Reihe der Unternehmensbesuche:

In regelmäßigen Abständen besucht Landrat Christian Müller Unternehmen im Landkreis Prignitz. Diese Besuche dienen der Information und dem gegenseitigen Austausch. Der Landrat möchte etwas über die Realität in den Unternehmen erfahren, über ihre Produktion, ihre Stärken, Probleme, aber auch über mögliche Anliegen und Berührungspunkte. Wir achten darauf, dass bei den Besuchen eine breite Palette an Branchen und Bereichen erfasst wird, um ein möglichst umfassenden Bild zu erhalten.

So besuchte der Landrat im Jahr 2023 zum Beispiel die Firmen Ayanda, Glatfelter Falkenhagen und Nordgetreide im Gewerbepark Prignitz bei Falkenhagen (Stadt Pritzwalk), die Firma Austrotherm Dämmstoffe in Wittenberge und die KMG Klinik Bad Wilsnack.

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv