Improvisationen am Klavier

30.01.2024

Musikschüler August Pietruschky spielte CD ein

Bild der CD

Dass ein Schüler der Kreismusikschule Prignitz eine CD produziert, ist selten genug. Doch was August Pietrusky aufgenommen hat, ist erst recht ungewöhnlich. „Klavier Improvisationen“ heißt die CD, an der er zwei Jahre lang gearbeitet hat. In dieser Zeit hat er das Alphabet durchimprovisiert und durchmusikalisiert.

Entstanden sind so 26 Klavierstücke von A bis Z oder von „Ahnung“ bis „Zufall“. Improvisation bedeutet: Die Stücke entstanden im Moment des Spiels. Improvisationen lassen sich nicht wiederholen, kaum planen und noch weniger üben.

Die Aufnahmen entstanden im Saal der Kreismusikschule in Pritzwalk und, wie sein Klavierlehrer Hendrik Wielgosz betont, mit einfachsten technischen Mitteln.

August Pietrusky ist 17 Jahre alt – zu Beginn der Aufnahmen war er also erst 15. Er lebt in Wittstock im Nachbarkreis Ostprignitz-Ruppin und besucht die 12. Klasse am dortigen. Seinen Klavieruntericht erhält in der Pritzwalker Musikschule. Neben der Musik treibt er auch gerne Sport.

Doch seine Passion ist die Musik, mit der er ganz früh angefangen hat. Klavierunterricht hat er bereits seit zehn Jahren in der Kreismusikschule Prignitz, er gibt auch Konzerte und nahm bereits an Wettbewerben teil. 2021 schaffte er es dabei in der Wertung vierhändig bei Jugend musiziert bis in den Bundeswettbewerb.

Zudem wirkte August Pietrusky an der Ballettproduktion „Schwanensee“ als Multi-Instrumentalist mit und ist Teil des „ensemble zéro“, das sich improvisierend und komponierend mit literarischen Texten auseinandersetzt.

Für seinen Klavierlehrer Hendrik Wielgosz ist nicht nur die Doppel-CD hörenswert: „Bemerkenswert scheint mir Augusts Ausdauer, über den Zeitraum von zwei Jahren an einem solchen Projekt zu arbeiten, und bemerkenswert scheint mir die Wortwahl bei der Betitelung der Stücke, die andeutungsweise auf das Innenleben und den Vorstellungshorizont eines jungen Menschen verweist.“

Die CD gibt es im Perleberger Büro der Kreismusikschule an der Eichenpromenade 3 in Perleberg (Telefon 03876 / 61 22 27). Sie ist dank der Unterstützung des Fördervereins der Kreismusikschule Prignitz kostenlos erhältlich.

Doch Hendrik Wielgosz hat eine Bitte: „Angesichts der Welt, in der wir leben, würden August und ich sie gerne mit einer freiwilligen Spende an ‚Ärzte ohne Grenzen‘ (DE72 3702 0500 0009 7097 00) verknüpfen.“

© Landkreis Prignitz 


Berliner Str. 49 -  19348 Perleberg -  Telefon: 03876 - 713-0  -   Fax: 03876 - 713-214
Seitenmotiv